Gabriele-Karola und Martin Hill-Stiftung

Die Hill-Stiftung wurde im Jahre 2010 gegründet und möchte helfen, dass eine Ausbildung nicht an wirtschaftlichen Verhältnissen bzw. der Herkunft oder den aktuellen Zeugnissen eines jungen Menschen scheitert.

Die Gabriele-Karola und Martin Hill - Stiftung fördert Auszubildende und auch berufsbegleitend Studierende der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln. Wir sind stolz darauf und glücklich darüber, dass unsere jungen Talente von der Hill-Stiftung unterstützt werden.

Folgende Fördermöglichkeiten bietet die Stiftung an:

  • Vergabe von Stipendien
  • Zuschüsse für Berufsliteratur im Rahmen der Ausbildung zum Bankkaufmann (w/m/d) oder im Rahmen des Studiums an der genossenschaftlichen Berufsakademie für Bankwirtschaft bzw. der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG)
  • Mietzuschuss für alle, die nicht am Wohnort eine Ausbildung beginnen z. B. durch anteilige Kostenübernahme einer Zimmermiete
  • Ehrung des besten Auszubildenden (w/m/d) am Schluss der Ausbildung durch ein Preisgeld und Verleihung einer Medaille der Stifter, bei Notenabschluss mit 2,0 oder besser
  • Preisgelder für die erfolgreiche Teilnahme an der von der Stiftung ausgeschriebenen Wettbewerben
  • Seminare der Stiftung, die die persönliche Kompetenz erweitern, den Austausch mit Gleichgesinnten fördern und vor allem Spaß im Job bringen sollen

Die Beispiele der Zusammenarbeit sprechen für sich

Buchgeschenk zum Ausbildungsbeginn

Geschenk Fachbuch

Jedes Jahr zum Ausbildungsbeginn erhalten unsere neuen Auszubildenden aller Ausbildungsberufe ein Buch für ihre Ausbildungszeit. Die Fachliteratur ist ein Geschenk und soll auf dem Weg in den Beruf ein treuer Begleiter sein.

Eduard Timm erhält Silbermedaille

Eduard Timm
Von links nach rechts: Björn Gundelach, Eduard Timm, Anette Behn und Heiko Ernst

Herr Timm hat seine Ausbildung im Jahr 2017 in unserem Hause begonnen und im Januar 2020 erfolgreich mit der Note 2,0 abgeschlossen, weshalb er für seine Leistung von der Hill-Stiftung ausgezeichnet wurde. Er wurde von einem unserer Ausbildungsmentoren - Herrn Björn Gundelach - als Serviceberater übernommen und ist seitdem in der Filiale in Trittau tätig. Herr Timm ist in Trittau aufgewachsen, wohnt dort und freut sich, vor Ort in seiner Heimatstadt für unsere Kunden da zu sein. Die Übergabe der Silbermedaille sowie des Glückwunschschreibens, verbunden mit einem Preisgeld, fand in kleinem Rahmen bei einem alkoholfreien Sekt und guten Gesprächen zwischen Eduard Timm, Heiko Ernst (Vorstand), Björn Gundelach (Filialdirektor Trittau) sowie Anette Behn (Personalreferentin), die als Mitglied des Kuratoriums der Hill-Stiftung die Ehrung vorgenommen hat, statt.

Die Hill-Stiftung sowie die Raiffeisenbank Südstormarn Mölln eG beglückwunschen Herrn Timm zu seiner tollen Leistung und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute!

Silbermedaille und Glückwunschschreiben

Die Silbermedaille und das Glückwunsch-schreiben mit dem Preisgeld der Hill-Stiftung

Ronida Ibrahim lebt seit 2017 in Deutschland, ihren Schulabschluss und zwei Studienjahre verbrachte sie in Damaskus

Deutsch-Sprachkurs

Ronida Ibrahim, unsere Auszubildende, Abschlussjahr 2021, hat erfolgreich einen erweiterten Deutsch-Sprachkurs mit dem Abschlusszertifikat telc B2 (Europaratstufe B2) mit guten Leistungen abgeschlossen. Der Deutsch-Sprachkurs wurde durch ein Stipendium der Hill-Stiftung gefördert. Mit einem persönlichen Brief bedankte Sie sich bei Gabriele Karola und Martin Hill für die Unterstützung.

Business-Knigge-Seminar - „Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.“

Business-Knigge

Dachte man früher, es komme nur auf Fleiß, Intelligenz und Fachwissen an, so stellt sich heute zunehmend die bedeutende Rolle unserer Außenwirkung heraus. Wir alle senden Botschaften aus, deren Wahrnehmung zu neunzig Prozent von Gefühlen bestimmt ist. 55 Prozent entfallen auf Körpersprache, Kleidung, Statussymbole und Geruch, 38 Prozent auf den Klang der Stimme und nur 7 Prozent auf den Inhalt des Gesagten.

Das Auftreten, der Habitus und eine natürliche Souveränität sind für die Karriere wichtiger als alle Zeugnisse, so das überraschende Ergebnis einer Studie der Universität Darmstadt. (Quelle: Knigge-Akademie Essen)