Raiffeisenbank Südstormarn Mölln mit Rekordentwicklung

Carsten-Peter Feddersen und Kai Schubert stellten die Zahlen des Geschäftsjahres 2015 vor.

Trittau, 21.01.2016.

„Die Raiffeisenbank Südstormarn verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015 eine Rekordentwicklung“, berichtete das Vorstandsmitglied Kai Schubert. Die Bilanzsumme stieg um 8% auf 670 Mio. Euro. Das Kreditgeschäft mit Kunden konnte um 8,5% auf 385 Mio. Euro ausgeweitet werden. Einlagen wuchsen um ca. 6,3% auf insgesamt 454 Mio. Euro.

Die Stabilität des Ergebnisses wird wesentlich getragen von der Ausweitung des Kundenkreditvolumens. Neben dem Anstieg des bilanziellen Kreditvolumens wurden Kredite an Hypothekenbanken im Umfang von rund 35 Mio. Euro vermittelt. „Die Bank ist mit dem Wachstum im Kreditgeschäft sehr zufrieden“, so das Vorstandsmitglied Carsten Unternehmer und Investitionsvorhaben begleitet und unterstützt werden und zusätzliche Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.

Das Betriebsergebnis beträgt ca. 6,5 Mio. Euro und bewegt sich damit auf Vorjahr Vorstand zeigt sich mit diesem Ergebnis vor dem Hintergrund der aktuellen Niedrigzinsphase sehr zufrieden.

Mit dieser Entwicklung leistet die Raiffeisenbank Südstormarn Mölln einen wesentlichen Beitrag zur Stabilität im Geschäftsgebiet.

Mitgliederentwicklung
Die Anzahl der Mitglieder konnte erneut gesteigert werden. Die Anzahl der Bankeigentümer der Raiffeisenbank betrug zum Jahresende 16.144 Mitglieder. Dies stellt eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 396 Mitglieder dar.

Rund 48.000 Euro für regionale Projekte
Im abgelaufenen Geschäftsjahr unterstützte die Bank Vereine und soziale Projekte in ihrem Geschäftsgebiet mit rund 48.000 Euro. Um von tollen Projekten in der Region zu erfahren, die finanzielle Hilfe benötigen, rief sie ihre Mitglieder auf, Vorschläge einzureichen. Mehr als 50 Projekte konnten mit Hilfe der Spendengelder umgesetzt werden – von der Unterstützung ehrenamtlicher Helfer über die Anschaffung von Spielgeräten für Kindergärten oder Sportgeräten für verschiedene Vereine bis hin zur Dorfgestaltung. „Wir freuen uns, dass unsere Mitglieder so engagiert sind und sich für ihre Herzensprojekte einsetzen“, sagt Carsten-Peter Feddersen. Informationen zur Aktion gibt es auf der Website der Bank unter www.rbsum.de/mitbestimmen.

Ausblick

Das wichtigste Vorhaben des Jahres 2016 stellt die Verschmelzung der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln mit der Volksbank Lübeck dar. Der Verschmelzungsvertrag wurde bereits am 16. Dezember 2015 unterschrieben. Dieser bedarf noch der Zustimmung der Vertreterversammlungen im Mai. Der Schritt zur Fusion folgt den weiteren Anforderungen mit Blick auf die Regulatorik, die Wettbewerbsfähigkeit im Niedrigzinsumfeld und die zunehmende Digitalisierung. Um diesen drei Megatrends erfolgreich entgegentreten zu können, sind größere Betriebseinheiten unerlässlich. Die neue Bank, die Volksbank Südholstein, will sich kundenorientiert und ertragsstark in der Region positionieren, um auf Dauer die Entwicklungsmöglichkeiten der Region maßgeblich mitgestalten zu können.

Das Selbstverständnis der neuen Bank wird maßgeblich von der Kundenorientierung und der Nähe zum Kunden bestimmt sein. Dabei sollen alle Zugangswege zum Kunden genutzt werden.

Europäische Einlagensicherung

Der Vorstand der Raiffeisenbank Südstormarn Mölln kritisiert ausdrücklich die Pläne zur Europäischen Einlagensicherung. Zum heutigen Zeitpunkt verfügen noch nicht einmal alle Mitglieder der Europäischen Union über eine funktionierende Einlagensicherungseinrichtung. Die geplante sofortige Umsetzung der Maßnahmen führe zu einer Umverteilung der Rücklagen, insbesondere deutscher Sparer und Kreditinstitute zugunsten südeuropäischer Länder. Dies führe nicht zu einer weiteren Stabilisierung der Gemeinschaft sondern zu einer Destabilisierung der starken Länder, so die beiden Vorstände.

Die Raiffeisenbank Südstormarn Mölln eG in Zahlen

Daten 2014 2015 Veränderung
Bilanzsumme 621 Mio. € 670 Mio. € + 49 Mio. € / + 8 %
bilanzielle Kundenkredite 355 Mio. € 385 Mio. € + 30 Mio. € / + 8,5 %
bilanzielle Kundeneinlagen 427 Mio. € 454 Mio. € + 27 Mio. € / + 6,3 %
Betriebsergebnis 6,5 Mio. € 6,5 Mio. € =
Anzahl Mitglieder 15.748 16.144 + 396
Spendenvolumen 44.000 € 48.000 € + 9 %